menu

Geschäftsführerin Dr. Helga Schwarzwald (Foto: Vinko Nino Jaeger)
Am 21. April 2016 fand der vom Forschungsinstitut für das Recht der elektronischen Massenmedien alljährlich veranstaltete Workshop zum privaten nichtkommerziellen Rundfunk in der RTR statt.

Wie das REM in seiner Einladung ausführte, spielen Freie Medien – im Hinblick auf eine vielfältige Medienlandschaft und auf die Medien- und Meinungsfreiheit – in Österreich eine wichtige Rolle. Der Verband Freier Radios Österreich teilt diese Auffassung und freute sich daher sehr, im Rahmen des diesjährigen REM-Workshops mit renommierten Expert_innen aus Rechtswissenschaft, Kommunikationswissenschaft sowie einem interessierten Publikum über den 3. Rundfunksektor, seine konzeptuelle Arbeitsweise und die dafür bestmöglichen Rahmenbedingungen zu diskutieren.

Die gemeinsame fachliche Diskussion wurde eingeleitet durch Präsentationen von
Mag.a Maren Beaufort, Österreichische Akademie der Wissenschaften / Institut CMC "Demokratie, Medienpluralismus und die Rolle des Nicht-kommerziellen privaten Rundfunks"
Dr.in Helga Schwarzwald, Geschäftsführerin des Verbandes Freier Radios Österreichs "Drei sind mehr als Zwei: Der nichtkommerzielle Privatrundfunk im dualen Rundfunksystem"
Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der KommAustria „Die dritte Säule - Stief- oder Liebkind der Österreichischen Rundfunkgesetze?"

Stellungnahme zur Interessenserhebung der KommAustria betreffend DAB+

Die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria) hat mit dem Digitalisierungskonzept 2015 vom 28.04.2015, KOA 4.000/15-029, für das Jahr 2017 eine Ausschreibung von Multiplex-Plattformen im Standard DAB+ in Aussicht genommen. Nachdem das Digitalisierungskonzept 2015 vorsieht, dass bei bestehenden und bei potentiellen Hörfunkveranstaltern die marktseitige Nachfrage nach Kapazitäten und Verbreitungsgebieten erhoben werden soll, führte die KommAustria Anfang 2016 eine Interessenerhebung betreffend DAB+ durch.
Hier finden Sie die Stellungnahme des Verbands Freier Radios Österreich, welche - mit weiteren Stellungnahmen nichtkommerzieller Privatsender sowie Stellungnahmen aus den anderen Rundfunksektoren - auf der RTR-Homepage veröffentlicht ist.
Fotos: Vinko Nino Jaeger
AktuellThemen & News MitgliederFreie Radios in Österreich Radiothekcba Archiv Geschichte